„Flieg, Englein flieg“ oder „Fröhliche Weihnacht überall“ – Vorweihnachtliche Revue

Unter diesem Motto steht die neue Revue des Gesangvereins Alsenborn. Das Besondere an dieser Revue ist die Zugrundelegung des Themas „Weihnachten“. Inhaltlich geht es dabei in keiner Weise um unsere so viel beschworene, sentimental geprägte, allgemein übliche Art und Weise, Weihnachten zu feiern, mit all ihren sentimentalen Ritualen und dem damit verbundenen Klischee von weißer Weihnacht, Lametta, Rauschgoldengeln und Glitzerkram. Wir wollen gerade diesem allem mit unseren Darbietungen satirischer und heiterer Art in vier Teilen einen Gegenpol setzen.

Im Eröffnungsteil, im Opening, führt das Akkordeonorchester mit „Schlittenliedern“ instrumental in das weitere Geschehen ein. Der darauf folgende zweite Teil offenbart sich mit heiteren, bissigen Sketschen zum Weihnachtsgeschehen bis hin zum Besuch des Engels Aloysius auf dem Münchener Weihnachtsmarkt. Handfeste, ergötzliche  sati(e)rische Chansons und Texte zum Thema Weihnachten sind im dritten Teil beim Besuch eines „Literarischen Cafés“ in Szene gesetzt. Letztendlich gipfelt alles im Finale  in einen Reigen von Weihnachtsliedern aus aller Welt unter dem Titel „Feliz Navidad“.

Mitwirkende sind die Engel und Bengel aus den Chören, das Alsenborner Akkordeonorchester und sein Salonensemble „Weihnachtsblues“, Ekaterina und Harald Kronibus, Gesang und Klavier, Alexander und Micha Kronibus, Schlagzeug. Gesamtleitung und Moderation liegen in den Händen von Klaus Kronibus. Die Premiere geht am Freitag, den 28.11.2014 in der „Alten Schule“ über die Bühne. Eine weitere Aufführung erfolgt am Samstag, den 29.11.2014 Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei Petra Bergheimer (Tel. 0176-67 83 68 45; E-Mail: gva.tickets@gmail.com). Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.