“Momo” am 29.05.15 beim SWR in Kaiserslautern

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Erfolgreich beim Landesvorentscheid Rheinland-Pfalz des Akkordeon-Musik-Festivals

Das Akkordeon-Musik-Festival (früher Deutscher Akkordeon Musikpreis) findet alle drei Jahre statt. Zunächst gibt es einen Landesvorentscheid der einzelnen Bundesländer, bei dem sich die Spieler eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erspielen können. In Rheinland-Pfalz wurde dieser Vorentscheid in diesem Jahr in Mutterstadt ausgetragen. Akkordeonspieler aus dem ganzen Land traten dort in verschiedenen Kategorien an. Auch Schüler von Susanne M. Boslé konnten sich erneut über gute Ergebnisse freuen. Bei den „jungen Solisten“ hat sich Sophie Klein für ihr Akkordeonspiel das Prädikat „sehr gut“ erspielt und Elena Gonzalez (von der Musikschule Kaiserslautern) erhielt für ihre Leistung sogar ein „hervorragend“ nebst einer Weiterleitung zum Bundeswettbewerb nach Bruchsal. Laura Bergheimer erhielt bei den „fortgeschrittenen Solisten“, Martin Kotzan bei der „Virtuosen Unterhaltungsmusik“ ein „ausgezeichnet“ und eine Weiterleitung, sowie den Titel „Landesmeister“. Im „Akkordeon-Duo“ erhielten (bei dem Nachwuchs) Larissa Schleicher und Charlotte Stahl „ausgezeichnet“ mit Weiterleitung, genauso wie Laura Ebelsheiser und Nina Frank, die zusätzlich den Landesmeister-Pokal gewannen. Ebenfalls Landesmeister wurden bei den „fortgeschrittenen Duos“ Eva Bergheimer und Gianna Fieguth mit „ausgezeichnet“ und auch die beiden fahren mit nach Bruchsal. Außerdem durften Eva und Gianna bei der Preisverleihung eines ihrer Stücke dem Publikum präsentieren. Das Alsenborner Akkordeonorchester drückt für den Bundeswettbewerb Anfang Juni allen fest die Daumen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Weitere Aufführungen von “Momo”!

„Vielleicht ist die Zeit eine Art Musik, die man bloß nicht hört, weil sie immer da ist.“ So wunderschön beschreibt Michael Ende in seinem Märchen-Roman „MOMO“ was die Zeit sein kann. Momo, ein kleines Mädchen, kämpft in der Geschichte gegen eine Bande von Zeitdieben, den grauen Herren, die den Menschen ihre Lebenszeit und damit die Freude am Leben rauben. Doch Momo lässt sich nicht darauf ein. Mit Hilfe der Schildkröte Kassiopeia und Meister Hora gelingt es ihr, die grauen Herren zu vernichten und ihre Freunde zu retten.

Diese rührende Geschichte, kombiniert mit der Musik von Jean-Claude Séférian, bringt am 25. April um 15.00 Uhr und am 26. April um 11.00 Uhr im Kulturtreff „Alte Schule“, der Nachwuchs des Alsenborner Akkordeonorchesters des GVA , zusammen mit den Akkordeonschülern der Emmerich-Smola-Musikschule und Akademie der Stadt Kaiserslautern, unter der Leitung von Susanne M. Boslé, auf die Bühne. Karten gibt es an der Kasse. Eine weitere Aufführung findet am 29. Mai, 16.00 Uhr im Sendesaal des SWR in Kaiserslautern statt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

„Flieg, Englein flieg“ oder „Fröhliche Weihnacht überall“ – Vorweihnachtliche Revue

Unter diesem Motto steht die neue Revue des Gesangvereins Alsenborn. Das Besondere an dieser Revue ist die Zugrundelegung des Themas „Weihnachten“. Inhaltlich geht es dabei in keiner Weise um unsere so viel beschworene, sentimental geprägte, allgemein übliche Art und Weise, Weihnachten zu feiern, mit all ihren sentimentalen Ritualen und dem damit verbundenen Klischee von weißer Weihnacht, Lametta, Rauschgoldengeln und Glitzerkram. Wir wollen gerade diesem allem mit unseren Darbietungen satirischer und heiterer Art in vier Teilen einen Gegenpol setzen.

Im Eröffnungsteil, im Opening, führt das Akkordeonorchester mit „Schlittenliedern“ instrumental in das weitere Geschehen ein. Der darauf folgende zweite Teil offenbart sich mit heiteren, bissigen Sketschen zum Weihnachtsgeschehen bis hin zum Besuch des Engels Aloysius auf dem Münchener Weihnachtsmarkt. Handfeste, ergötzliche  sati(e)rische Chansons und Texte zum Thema Weihnachten sind im dritten Teil beim Besuch eines „Literarischen Cafés“ in Szene gesetzt. Letztendlich gipfelt alles im Finale  in einen Reigen von Weihnachtsliedern aus aller Welt unter dem Titel „Feliz Navidad“.

Mitwirkende sind die Engel und Bengel aus den Chören, das Alsenborner Akkordeonorchester und sein Salonensemble „Weihnachtsblues“, Ekaterina und Harald Kronibus, Gesang und Klavier, Alexander und Micha Kronibus, Schlagzeug. Gesamtleitung und Moderation liegen in den Händen von Klaus Kronibus. Die Premiere geht am Freitag, den 28.11.2014 in der „Alten Schule“ über die Bühne. Eine weitere Aufführung erfolgt am Samstag, den 29.11.2014 Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei Petra Bergheimer (Tel. 0176-67 83 68 45; E-Mail: gva.tickets@gmail.com). Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Gute Nachwuchsarbeit in den Vereinen proAkkordeon Wörrstadt und dem Alsenborner Akkordeonorchester des GVA

Wiederholt fanden in Wörrstadt und Alsenborn Weiterbildungskurse des DHV statt, die seit 2008 zur Regelmäßigkeit geworden sind. Bereits zum dritten Mal wurde in Rheinland-Pfalz der G-Kurs durchgeführt; zum ersten Mal der D2. Dozenten waren wieder Ralf Bethke und Susanne M. Boslé, die die Schüler in Theorie und Praxis unterrichteten. Harald Kronibus war als Prüfer vor Ort. Es zeigt sich in den beiden Vereinen eine gute Nachwuchsausbildung und das Interesse, über den „normalen“ Unterricht hinaus, die Kurse des DHV wahrzunehmen. Auch ist durch das Landesakkordeon-Schülerorchester der Kontakt zwischen den Jugendlichen stark. Und somit haben auch fast alle Schüler aus dem D1, den D2 abgeschlossen und ihre Prüfungen bestanden. Aber auch bei den „Kleinen“ aus dem G-Kurs zeigen sich wieder neue Talente, was bestätigt, dass im Nachwuchsbereich  kein Stillstand zu erwarten ist. Den G-Kurs bestanden haben: aus Wörrstadt: Philina Eckrich, Daniel Gisebet, Janina Haupt, Dustin Sander und Nils Themann; aus Alsenborn:  Laura Ebelsheiser , Nina Frank, Jonas Jacob, Sophie Klein, Larissa Schleicher und Charlotte Stahl; sowie Seline-Michelle Heim aus Landau.

Den D2 bestanden haben: aus Wörrstadt: Paul Boehner, Johanna Heidenreich, Leonard Rüdesheim und Hendrik Schwalm; aus Alsenborn: Eva und Laura Bergheimer, Gianna Fieguth und Martin Kotzan,; sowie Hannah  Münster aus Annweiler.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Nachwuchs des AAO führt Momo auf

Das Musical MOMO von Jean-Claude Séférian basiert auf dem Märchenroman von Michael Ende. Dieses „Musiktheater“ wurde von Schülern des Gesangvereins, gemeinsam mit den Akkordeonschülern der Emmerich-Smola-Musikschule aufgeführt. Alle Kinder und Jugendliche sind Schüler von Susanne M. Boslé, die durch solche gemeinsame Projekte versucht, Kontakt unter den Akkordeonschülern der Stadt und dem Kreis herzustellen und zu pflegen. So hatten einerseits die Musiker, wie im Theater im Orchestergraben sitzend, die Lieder auf dem Akkordeon zu begleiten, während andere Schüler in die Rollen der Geschichte schlüpften und auf der Bühne schauspielen, singen und tanzen durften. Die Eltern halfen mit, indem sie sich um Kostüme, Masken und Requisiten bemühten. Das schöne und aufwendig gestaltete Bühnenbild wurde eigens angefertigt von Jürgen Jacob.

Die Wechsel der lustigen, nachdenklichen, spannenden und auch melancholischen Szenen machten das ganze Stück sehr vielseitig und somit auch für die jüngeren Zuschauer kurzweilig. Weitere Aufführungen sind für den 25. und 26. April 2015 geplant.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

“Momo” am 11. und 12. Oktober 2014

„Vielleicht ist die Zeit eine Art Musik, die man bloß nicht hört, weil sie immer da ist.“ So wunderschön beschreibt Michael Ende in seinem Märchen-Roman „MOMO“ was die Zeit sein kann. Momo, ein kleines Mädchen, kämpft in der Geschichte gegen eine Bande von Zeitdieben, den grauen Herren, die den Menschen ihre Lebenszeit und damit die Freude am Leben rauben. Doch Momo lässt sich nicht darauf ein. Mit Hilfe der Schildkröte Kassiopeia und Meister Hora gelingt es ihr, die grauen Herren zu vernichten und ihre Freunde zu retten.

Diese rührende Geschichte, kombiniert mit der Musik von Jean-Claude Séférian, bringt am 11. Oktober um 16.00 Uhr und am 12. Oktober um 11.00 Uhr im Kulturtreff „Alte Schule“, der Nachwuchs des Alsenborner Akkordeonorchesters des GVA , zusammen mit den Akkordeonschülern der Emmerich-Smola-Musikschule und Akademie der Stadt Kaiserslautern, unter der Leitung von Susanne M. Boslé, auf die Bühne. Karten gibt es an der Kasse.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Pizzafest 2014

Am 26.07.2014 veranstaltet der Gesangverein Alsenborn sein diesjähriges Pizzafest im und um das Vereinsheim „Alte Schule“ im Ortsteil Alsenborn. Feiern Sie einen schönen Abend mit uns, bei leckerer, frisch zubereiteter Pizza und Salaten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

“Anpfiff für Musik” – Konzert des Alsenborner Akkordeonorchesters

Jedes Jahr am dritten Juniwochenende wird vom Deutschen Musikrat ein „Tag der Musik“ veranstaltet, an dem sich Musiktreibende gleich welcher Art in musikalischen Veranstaltungen der Öffentlichkeit vorstellen können. In diesem Jahr steht dieser „Tag der Musik“ unter dem Motto „Anpfiff für Musik“, was ihn unübersehbar in die Nähe eines anderen Großereignisses rückt, nämlich des der Fußball-WM 2014 in Brasilien. Das Alsenborner Akkordeonorchester nimmt diesen Tag der Musik und dieses Motto zum Anlass, ein eigenes Konzert durchzuführen. Dieses findet statt am Sonntag, den 15. Juni 2014 um 15 Uhr in der Alten Schule im Ortsteil Alsenborn

Die Mitwirkenden sind das Alsenborner Akkordeonorchester, das Nachwuchsorchester,  das “Quartetto Female“, Susanne Boslé (Soloakkordeon, Mandoline), Alexander Kronibus (Klavier), Ekaterina und Harald Kronibus (Gesang und Klavier). Die Gesamtleitung teilen sich Harald und Klaus Kronibus sowie Susanne Boslé. Durchs Programm führt wieder Klaus Kronibus als Moderator. Mit dem „Quartetto Female“ stellt sich eine Gruppe unseres Akkordeonnachwuchses vor, die in diesem Jahr im Wettbewerb „Jugend musiziert“ über den Regional- und Landesentscheidung bis in den Bundeswettbewerb nach Braunschweig gelangt ist, wo sie demnächst ihr Programm vortragen wird.

Im Mittelpunkt des Konzertes stehen Werke wie „Brasilia“ und „Cobacabana“ als Anpfiffmelodien , „ABBA Greatest Hits“ anlässlich des 40jährigen Jubiläums der Gruppe, „Udo Jürgens in Concert“ anlässlich seines 80. Geburtstages, die „Schwabenstreiche“, musikalische Variationen über das Volkslied „Jetzt gang i ans Brünnele“, ein Medley aus dem Musical „West Side Story“ und andere musikalische Leckerbissen aus aller Welt.

Karten zu dieser Veranstaltung sind im Vorverkauf erhältlich bei Petra Bergheimer, Tel. 0176/67836845 oder E-Mail: gva.tickets@gmail.com. Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Jugend musiziert: Akkordeonquartett qualifiziert sich für den Bundeswettbewerb

Bereits am 1. Februar konnten sich Eva Bergheimer, Laura Bergheimer und Gianna Fieguth, vom Alsenborner Akkordeonorchester und Tina Helfrich, von der Emmerich-Smola-Musikschule Kaiserslautern, beim Regionalwettbewerb zu Jugend musiziert in der Kategorie „Akkordeon-Kammermusik“ für den Landeswettbewerb in Mainz qualifizieren. Am 5. April reisten die vier Schülerinnen von Susanne M. Boslé gemeinsam mit ihren Eltern nach Mainz, um sich dort erneut einer Fach-Jury zu stellen. Wochenlanges, fleißiges Üben und Proben zahlte sich abermals aus: das Quartett erhielt einen ersten Preis und eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Erleichterung, Stolz und große Freude zeigte sich bei allen, die die Daumen gedrückt, Proben organisiert und Mut zugesprochen hatten. Um nun zu sehen, wo unser Quartett aus der Westpfalz bundesweit steht, dürfen die vier jungen Damen im Juni also nach Braunschweig fahren. Weitere Informationen auf der Seite der Emerich-Smola-Musikschule.

In Alsenborn wird das Quartett mit seinem Wettbewerbsprogramm am 15.6. beim diesjährigen Jahreskonzert des Alsenborner Akkordeonorchesters zu hören sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert